Plus
Ransbach-Baumbach

Kannenbäckerland spendet fleißig: Hilfsfahrten aus der Tiefgarage rollen weiter

Seit fünf Monaten sind die Hilfsbereitschaft und das ehrenamtliche Engagement in den Verbandsgemeinden Ransbach-Baumbach und Höhr-Grenzhausen ungebrochen. Es war ein Aufruf von Bürgermeister Michael Merz, auf Facebook gepostet, der den Anstoß gab zu Spenden für die Flutopfer an der Ahr, und der bis heute nachwirkt.

Von Katrin Maue-Klaeser
Lesezeit: 2 Minuten
Lebensmittel, Kleidung und Baumaterialien, Handwerkszeug, Elektrogeräte und Hygieneartikel, aber auch Zehntausende Euro haben die Menschen aus dem Kannenbäckerland seither gegeben, um den Menschen, die in dem verheerenden Hochwasser alles verloren haben, Hilfe und Zuversicht zu spenden. Rasch hatte sich die Tiefgarage an der Stadthalle in Ransbach-Baumbach als geeignete Sammelstelle für ...