Archivierter Artikel vom 08.05.2011, 11:07 Uhr
Hundsdorf

Junger Radfahrer bei Hundsdorf auf den Kopf gestürzt

Bei einem Sturz auf dem Verbindungsweg zwischen Hundsdorf und Ransbach-Baumbach ist am Samstagabend ein junger Fahrradfahrer schwer verletzt worden. Der 18-Jährige fuhr gegen 22.30 Uhr mit seinem Rad eine Gefällestrecke hinunter und kam in einer Kurve von der Fahrbahn ab. Er stürzte mit dem Kopf auf die geteerte Fahrbahn.

Hundsdorf – Bei einem Sturz auf dem Verbindungsweg zwischen Hundsdorf und Ransbach-Baumbach ist am Samstagabend ein junger Fahrradfahrer schwer verletzt worden. Der 18-Jährige fuhr gegen 22.30 Uhr mit seinem Rad eine Gefällestrecke hinunter und kam in einer Kurve von der Fahrbahn ab. Er stürzte mit dem Kopf auf die geteerte Fahrbahn.

Der junge Mann wurde bewusstlos auf dem Feldweg gefunden. Er musste nach der Erstversorgung durch den Notarzt zur Behandlung ins Dernbacher Krankenhaus gebracht werden. Es besteht nach Angaben der Polizei in Höhr-Grenzhausen aber keine Lebensgefahr. Nach aktuellem Ermittlungsstand trug der Fahrradfahrer einen Helm, der noch schlimmere Folgen verhindert hat.