Archivierter Artikel vom 25.05.2021, 19:33 Uhr
Westerwaldkreis

Inzidenz im Kreis liegt jetzt bei knapp über der 50 – 90-Jähriger gestorben

Zuerst die guten Nachrichten: Die Sieben-Tage-Inzidenz im Westerwald nähert sich der 50er-Marke. Sie lag am Montag bei 51,5. Seit Sonntag wurden nur zehn Neuinfektionen registriert.

Foto: dpa/Symbolfoto

Die schlechten Nachrichten: Ein 90-jähriger Mann aus der VG Wirges ist an oder mit Corona verstorben. Und aus der Brüder-Grimm-Grundschule Guckheim, der Realschule plus Am Schlossberg Westerburg und der Marie-Curie-Realschule plus Bad Marienberg wurden neue Infektionen gemeldet. mm