Archivierter Artikel vom 05.05.2021, 18:58 Uhr
Westerwaldkreis

Inzidenz im Kreis bleibt stabil: 87-Jährige gestorben – 568 aktive Fälle

Die Zahl der Corona-Neuinfektionen im Westerwaldkreis bleibt weiter relativ stabil. Das Kreisgesundheitsamt hat am Mittwoch 568 aktive Corona-Fälle gemeldet, darunter 342 Mutationsfälle. Am Dienstag waren es 565 Fälle.

Foto: dpa/Symbolfoto

Allerdings gibt es eine traurige Nachricht: Nach Angaben der Behörde ist eine 87-jährige Frau aus der VG Montabaur gestorben. Der Inzidenzwert lag nach Angaben des Landesuntersuchungsamtes bei 137,7; am Vortag hatte die Inzidenz denselben Wert. Seit Beginn der Pandemie haben sich im Westerwaldkreis 6788 Menschen mit dem Coronavirus angesteckt, 6074 sind inzwischen genesen. Die Zahl der Todesfälle liegt bei 146.