Archivierter Artikel vom 26.02.2020, 20:00 Uhr
Holler/Montabaur

Intiative warnt: Warum Radeln im Westerwald so gefährlich ist

Die ersten zwei Monate des neuen Jahres sind bereits Geschichte, doch die Bürgerinitiative aus Holler und den Nachbargemeinden weiß noch immer nicht, ob der geforderte Fuß- und Radweg entlang der L 326 in Richtung Montabaur gebaut wird. Der angekündigte Investitionsplan des Verkehrsministeriums für die Jahre 2019 bis 2023 hat sich verzögert. Das jüngst veröffentlichte Straßenausbauprogramm des Landesbetriebs Mobilität (LBM) Diez für den Westerwald wurde von Mitgliedern der Initiative jedoch eher enttäuscht aufgenommen. Es lasse trotz eines Investitionsvolumens von rund 15 Millionen Euro keinen Willen zur Umsetzung einer Verkehrswende erkennen, kritisierte beispielsweise der Radwegeplaner Jupp Trauth.

Thorsten Ferdinand Lesezeit: 3 Minuten
Jetzt weiterlesen

Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

 

Alle Angebote im Überblick.

Fragen? Wir helfen gerne weiter:
Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net