Archivierter Artikel vom 17.09.2010, 19:21 Uhr
Plus
Höhr-Grenzhausen

Innovationscluster bündelt Fachwissen mehrerer Branchen im Westerwald

Bei einer Tagung im Keramikmuseum Westerwald in Höhr-Grenzhausen haben sich am Freitagnachmittag zahlreiche Vertreter von Unternehmen, aus der Forschung sowie aus der Kommunal- und Landespolitik getroffen, um sich über Innovationen der Keramikbranche auszutauschen. Die sogenannte Clusterkonferenz war die dritte Zusammenkunft dieser Art in den Landkreisen Westerwald, Altenkirchen und Neuwied.

Lesezeit: 1 Minuten