Archivierter Artikel vom 09.08.2020, 18:00 Uhr
VG Montabaur

In Teilen des Westerwaldes wird das Wasser knapp: VG- Werke rufen zum Sparen auf

Westerwaldkreis. Trocken, sonnig, heiß: Das Wetter im bislang regenarmen August bereitet den Verbandsgemeindewerken in Montabaur und in Hachenburg Sorge. Denn bei diesen Wetterlagen schnellt der Wasserverbrauch stark in die Höhe. Bereits in den letzten Juli-Tagen wurden in Montabaur Rekordwerte erreicht und bis zu 8500 Kubikmeter Trinkwasser pro Tag verbraucht. Das sind 3000 Kubikmeter mehr als an „normalen“ Tagen.

Lesezeit: 3 Minuten
Jetzt weiterlesen

Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

 

Alle Angebote im Überblick.

Fragen? Wir helfen gerne weiter:
Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net