Archivierter Artikel vom 21.10.2016, 15:57 Uhr
Plus
Hachenburg

In Hachenburg ist kein Platz für Fremdenhass

Die Botschaft der 400 bis 500 Menschen auf dem Hachenburger Neumarkt war eindeutig: Sie dulden keinen Fremdenhass in ihrer Stadt, in der mittlerweile Personen aus mehr als 60 Nationen eine Heimat gefunden haben. Das gute Miteinander solle auch in Zukunft bestehen bleiben, jede Form der Ausgrenzung bekämpft werden. So der zentrale Appell aller Redner einer Kundgebung, zu der die Stadt und der Verein Demos parteiübergreifend eingeladen hatte – als Gegenveranstaltung zu einem Aufmarsch der rechtsextremistischen Partei „Der III. Weg“.

Lesezeit: 3 Minuten
+ 3 weitere Artikel zum Thema