Archivierter Artikel vom 29.04.2019, 06:00 Uhr
Plus
Westerwaldkreis

Im Westerwald entstehen zunehmend Wohnpflegegemeinschaften für Senioren: Warum diese immer beliebter werden

Sie sind eine Alternative zum Seniorenheim, wenn das Leben in den eigenen vier Wänden zu beschwerlich wird: Auch im Westerwaldkreis erfreuen sich Wohnpflegegemeinschaften wachsender Beliebtheit. In immer mehr Ortschaften entstehen derartige Senioren-WGs, die in der Regel über zwölf Wohnplätze und einige Gemeinschaftsräume verfügen. Zu Beginn des Jahres hat die Katharina Kasper ViaSalus-Gesellschaft zwei derartige Wohngruppen im Montabaurer Quartier Süd eröffnet. Unlängst erfolgte der Spatenstich für eine Wohnpflegegemeinschaft in Oberelbert, in der nach Fertigstellung das Diakoniewerk Friedenswarte aus Bad Ems die Pflegeleistungen übernehmen wird.

Von Thorsten Ferdinand Lesezeit: 3 Minuten