Archivierter Artikel vom 25.08.2017, 06:00 Uhr
Plus
Westerburg

Im Streit mit dem Nachbarn: Ex-Legionär soll Waffe gezückt haben

Sechseinhalb Jahre diente ein heute 62 Jahre alter Westerwälder in der französischen Fremdenlegion, bis ein Bauchschuss bei einem Kampfeinsatz in Mogadischu seine militärische Karriere beendete. Heute beschränkt sich sein Einsatzgebiet laut Staatsanwaltschaft mehr auf die Umsetzung von Straftaten: 19 Einträge im Strafregister kann der 62-Jährige bislang vorweisen. Eine weitere könnte hinzukommen, denn der Ex-Legionär soll einem Nachbarn im Streit gedroht haben, dass er ihn erschießen werde. Die Polizei durchsuchte seine Wohnung und stellte eine umfangreiche Waffensammlung sicher. Jetzt muss sich der Mann in Westerburg vor Gericht verantworten.

Michael Wenzel Lesezeit: 3 Minuten