Plus
Hachenburg

Im Sommer droht ein Mangel an Blutpräparaten – Spendetermine in Hachenburg geplant

Die Zeit der Corona-Pandemie hat zwischendurch zu einem steigenden Interesse am Blutspenden geführt. Aktuell jedoch lässt dieses Interesse angesichts sinkender Inzidenzwerte, der daraus resultierenden Lockerungen, des Wetters und zunehmender anderer Termine jedoch wieder nach, berichtet Daniel Hoffmann, Referent für Öffentlichkeitsarbeit beim DRK-Blutspendedienst Rheinland-Pfalz und Saarland.

Von Nadja Hoffmann-Heidrich
Lesezeit: 2 Minuten
Rund um den Weltblutspendetag am kommenden Montag, 14. Juni, finden daher nun zwei besondere Blutspendetermine (14. und 15. Juni) in Hachenburg (Realschule plus/Kantstraße) statt, die wieder mehr Menschen dazu motivieren sollen, ihren Lebenssaft mit anderen zu teilen. In der ersten Phase der Corona-Krise, so Hoffmann, habe die Bevölkerung ein wachsendes Bewusstsein ...