Archivierter Artikel vom 12.06.2022, 14:55 Uhr
Westerburg

Im Amt bestätigt: Ralf Seekatz bleibt an der Spitze der CDU Westerburger Land

Der CDU-Gemeindeverband Westerburger Land hat seinen Vorsitzenden Ralf Seekatz einstimmig im Amt bestätigt. Dies geht aus einer Pressemitteilung des Gemeindeverbands hervor.

Der CDU-Gemeindeverband Westerburger Land hat seinen Vorsitzenden Ralf Seekatz einstimmig im Amt bestätigt.
Der CDU-Gemeindeverband Westerburger Land hat seinen Vorsitzenden Ralf Seekatz einstimmig im Amt bestätigt.
Foto: CDU Westerburger Land

„Von welcher Bedeutung der Bezug zur Basis ist, haben wir in jüngerer Vergangenheit schmerzlich erfahren. Um diesen nicht zu verlieren, bitte ich auch weiterhin um Ihr Vertrauen“, hatte der Abgeordnete des Europäischen Parlaments vor seiner Wiederwahl betont. Ralf Seekatz berichtete über die derzeitigen Entwicklungen in der Außenpolitik, VG-Bürgermeister Markus Hof sprach über die aktuellen Geschehnisse in der Verbandsgemeinde.

Auch alle anderen Vorstandsmitglieder wurden mit überwältigender Mehrheit gewählt. Ralf Seekatz' Stellvertreter sind Michael Wisser aus Bellingen und Dieter Wisser aus Enspel. Mitgliederbeauftragter ist Daniel Kraft. Diana Zürl führt weiterhin die Kasse. Das Team rund um Ralf Seekatz komplettieren die Beisitzer Karola Krämer, Heike Pape, Nina Podelski, Edelbert Schilling, Jens Steinebach, Sascha Kloft, Markus Leukel und Markus Ried.

Um die Weichen für die Zukunft zu stellen, begann im Anschluss ein Austausch über die Herausforderungen der kommenden Zeit. In Zuge dessen erläuterte die neue Kreisvorsitzende Jenny Groß den Modernisierungsprozess in der CDU im Allgemeinen und ihre Vorhaben im Westerwaldkreis im Detail. „Wir wollen wieder eine Mitmachpartei werden, bei der sich auch interessierte Bürger beteiligen können“, betonte sie. „Auch Ralf Seekatz sieht die CDU nach der Wahl von Friedrich Merz wieder auf dem richtigen Kurs und spürt die Motivation der Mitglieder im Hinblick auf die Kommunalwahl 2024“, heißt es abschließend. red