Archivierter Artikel vom 26.12.2011, 10:36 Uhr
Ransbach-Baumbach

Hundesport: Brandstiftung im Vereinsheim

Unbekannte Täter haben am frühen zweiten Weihnachtsfeiertag das Vereinsheim des Hundesportvereins Ransbach-Baumbach an der Landesstraße 300 (zwischen Ebernhahn und Ransbach) in Brand gesetzt. Wie die Polizei Montabaur mitteilte, wurde das Feuer gegen 2.50 Uhr gemeldet.

Ransbach-Baumbach – Unbekannte Täter haben am frühen zweiten Weihnachtsfeiertag das Vereinsheim des Hundesportvereins Ransbach-Baumbach an der Landesstraße 300 (zwischen Ebernhahn und Ransbach) in Brand gesetzt. Wie die Polizei Montabaur mitteilte, wurde das Feuer gegen 2.50 Uhr gemeldet.

Rund 35 Einsatzkräfte der Freiwilligen Feuerwehr Ransbach-Baumbach konnten den Brand schließlich löschen. Bei dem Feuer entstand ein Sachschaden von rund 90 000 Euro. Da im Bereich der Türen Aufbruchspuren festgestellt werden konnten, ist davon auszugehen, dass zunächst in das Vereinsheim eingebrochen wurde. Zeugen berichten von einem Fahrzeug, das kurz vor Ausbruch des Brandes von dem Parkplatz vor dem Vereinsheim wegfuhr. Dabei soll es sich um einen weißen Kleinbus/Lieferwagen der Marke Mercedes, mit blauem Frontbereich, gehandelt haben. Hinweise an die Kriminalpolizei Montabaur, Tel. 02602/92260. nh