Archivierter Artikel vom 20.04.2013, 06:18 Uhr
Plus
Obererbach

Hilfe aus Obererbach für Roma-Kinder auf dem Weg

Der Hunger und die Not in Rumänen haben wieder eine steigende Tendenz. Ein guter Grund für die Kolping-Rumänienhilfe Obererbach, auch den 39. Hilfstransport für rumänische Kinder und Jugendliche mit Tatkraft auf den Weg zu bringen. Die evangelische Kirchengemeinde Dauborn beteiligt sich mit 2000 Euro an den Transportkosten für den Sattelschlepper, die damit bis nach Rumänen (Satu Mare) abgedeckt sind. Neben den vielen Sachspenden von vielen Westerwäldern hat die Rumänienhilfe in diesem Jahr vor allem Lebensmittel wie Öl, Mehl und Zucker eingekauft, und kommt damit dem Vorschlag der Caritas Satu Mare nach, die wieder zunehmende Hungersnot beobachtet.

Lesezeit: 2 Minuten