Westerburg

Hat eine Westerwälderin ihr Kleinkind durch Schütteln schwer verletzt? 33-Jährige muss sich vor dem Amtsgericht verantworten.

Eine Mutter aus der Verbandsgemeinde Westerburg soll im Jahr 2017 ihrem Kleinkind durch sogenanntes Schütteln schwere Verletzungen zugefügt haben. Die Frau muss sich deshalb im Augenblick am Amtsgericht in Westerburg strafrechtlich verantworten. Die 33-Jährige schweigt bislang zu den Vorwürfen.

Michael Wenzel Lesezeit: 2 Minuten
Jetzt weiterlesen

Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

 

Alle Angebote im Überblick.

Fragen? Wir helfen gerne weiter:
Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net