Archivierter Artikel vom 25.09.2018, 14:19 Uhr
Hachenburg

Hachenburger Kulturzeit: Kabarettisten kritisieren Optimierungswahn

Eine Diseuse und ihr Pianist. Das ist klassisches Kabarettfach, und Tina Teubner und Ben Süverkrüp beherrschen ihr Fach. Dieses beinhaltet mehr als blaue Nadelstreifen in Retrooptik, das kleine Schwarze und ein Glas Rotwein. Alle Lieder, die sie bei der Hachenburger KulturZeit singen, sind selbst komponiert, arrangiert und natürlich selbst getextet. Es sind melancholische Lieder über die Lust am Leben und fröhliche Lieder über die Traurigkeit. Die Lichtstimmung wechselt entsprechend von Rot nach Blau.

Matthias Budde Lesezeit: 2 Minuten
Jetzt weiterlesen

Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

 

Alle Angebote im Überblick.

Fragen? Wir helfen gerne weiter:
Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net