Archivierter Artikel vom 25.10.2019, 20:41 Uhr
Plus
Hachenburg

Hachenburger Katharinenmarkt soll plastikfrei(er) werden

Seit mehr als 500 Jahren ist der Katharinenmarkt in Hachenburg ein Besuchermagnet. Mehrere Zehntausend Gäste strömen immer am ersten Samstag im November in die Stadt. Dabei hat sich die traditionsreiche Veranstaltung, die ursprünglich als Vieh- und Bauermarkt ins Leben gerufen wurde, bei allen Modernisierungen ihren nostalgischen Charme und ihre Strahlkraft weit über die Grenzen der Kommune hinaus bewahrt. Auch für den kommenden Markt am 2. November, 8 bis 18 Uhr, hat sich die Stadt als Ausrichter wieder etwas Besonderes einfallen lassen, mit dem man deutschlandweit zu den Vorreitern gehören dürfte, wie Marktmeister Ulrich Kuschmirtz vermutet: Denn der Katharinenmarkt soll plastikfreier werden.

Nadja Hoffmann-Heidrich Lesezeit: 2 Minuten