Hachenburg

Hachenburger entdeckt Tagebuch seines Onkels: Packender Bericht zeigt die schreckliche Fratze des Weltkriegs

Auf ein bemerkenswertes historisches Textdokument aus Zeiten des Zweiten Weltkrieges ist Alfons Frohnert aus Hachenburg im Nachlass seiner Tante Grete gestoßen: Es ist ein Kriegsbericht seines Onkels Edmund Frohnert, der im Februar/März 1942 als Gefreiter mit seiner Truppe von der Westfront in Belgien an die Ostfront in Russland verlegt wurde. Über die schier menschenunwürdigen Erlebnisse zuvor hat Edmund Frohnert auf beeindruckende und packende Weise Tagebuch geführt.

Nadja Hoffmann-Heidrich Lesezeit: 3 Minuten
Jetzt weiterlesen

Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

 

Alle Angebote im Überblick.

Fragen? Wir helfen gerne weiter:
Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net