Hachenburg

Hachenburg droht Mangel an Hausärzten: In zwei Jahren könnte Situation akut werden

In der Nachbarstadt Betzdorf ist der Hausärztemangel nach der jüngsten Schließung einer Praxis bereits akut. Aber auch in Hachenburg könnte dieses Szenario in rund zwei Jahren eintreten, befürchtet Dr. Klaus Kohlhas, Facharzt für Allgemeinmedizin in Gebhardshain und Mitglied im Vorstand der Kreisärzteschaft im Kreis Altenkirchen. Mit einem kurzen Impulsreferat eröffnete er eine Podiumsdiskussion der FDP im Sternsaal, an der neben ihm weitere (angehende) Mediziner, ein Vertreter der Kassen sowie eine Psychologin teilnahmen. Moderiert wurde die Veranstaltung von Jürgen Kohlhas (FDP Hachenburg) sowie der FDP-Bundestagsabgeordneten Sandra Weeser (Betzdorf).

Nadja Hoffmann-Heidrich Lesezeit: 3 Minuten
Jetzt weiterlesen

Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

 

Alle Angebote im Überblick.

Fragen? Wir helfen gerne weiter:
Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net