Archivierter Artikel vom 11.04.2021, 12:00 Uhr
Plus
Seck

Geschichten und Sagen rund ums Kloster Seligenstatt – Letzter Teil: Die Suche nach dem Schatz

Bei einer Probegrabung im Jahr 2000 stieß man an der Klosterruine Seligenstatt in Seck auf nicht mehr sichtbare Mauerzüge, die sich noch wesentlich weiter nach Osten hin erstrecken. In einer Tiefe von etwa 1,50 Metern wurden außerdem bei diesen Grabungsarbeiten eine Tonscherbe aus dem 13./14. Jahrhundert sowie ein Ring aus dem 16. Jahrhundert gefunden. Ruht auf dem ehemaligen Klostergelände möglicherweise noch ein Schatz?

Von Michael Wenzel Lesezeit: 2 Minuten
+ 2 weitere Artikel zum Thema