Koblenz/Westerwaldkreis

Gericht: Drogensüchtiger Westerwälder muss zunächst Therapie antreten

Zu einer Haftstrafe von drei Jahren und sechs Monaten ist ein 22-jähriger Westerwälder wegen Drogenbesitz in nicht geringen Mengen verurteilt worden. Ein möglicher Handel mit Amphetaminen konnte dem schwer drogensüchtigen Mann aus der Verbandsgemeinde Bad Marienberg nicht nachgewiesen werden. Das Urteil fiel in dieser Woche am Koblenzer Landgericht.

Marvin Conradi Lesezeit: 2 Minuten
Jetzt weiterlesen

Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

 

Alle Angebote im Überblick.

Fragen? Wir helfen gerne weiter:
Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net