Heiligenroth

Geplanter Autohof an der B 255: Naturschützer bereiten Klage vor

Nachdem der Montabaurer Verbandsgemeinderat grünes Licht für den geplanten Autohof bei Heiligenroth gegeben hat, wollen Umweltschützer die Rodung des 5,5 Hektar großen Waldstücks an der B 255 per Klage verhindern. Sie berufen sich dabei auf eine Entscheidung des Oberverwaltungsgerichts (OVG) in Nordrhein-Westfalen, das unlängst die Rodung des Hambacher Forsts gestoppt hat.

Lesezeit: 2 Minuten
Jetzt weiterlesen

Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

 

Alle Angebote im Überblick.

Fragen? Wir helfen gerne weiter:
Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net