Plus
Niedererbach

Gelungenes Theater: Mord erweist sich als doch nicht so genial

Von Elias Müller
Glenn (Marc Schramm, links) tischt Kommissar Remick (Thomas Holtkamp, rechts) und seiner Schwägerin Helen (Sophia Müller, 2. von links) eine Lügengeschichte nach der anderen auf. Seine Komplizin Sheila (Vanessa Berndt) kann nur schwer ihre Nervosität verstecken. „Plötzlich und unerwartet“ ist ein genial inszenierter Thriller und bleibt bis zur letzten Minute hochspannend. Foto: Elias Müller
Glenn (Marc Schramm, links) tischt Kommissar Remick (Thomas Holtkamp, rechts) und seiner Schwägerin Helen (Sophia Müller, 2. von links) eine Lügengeschichte nach der anderen auf. Seine Komplizin Sheila (Vanessa Berndt) kann nur schwer ihre Nervosität verstecken. „Plötzlich und unerwartet“ ist ein genial inszenierter Thriller und bleibt bis zur letzten Minute hochspannend. Foto: Elias Müller
Lesezeit: 2 Minuten

Ein genialer Plan, Mord, Rache, geheime Liebschaften und jede Menge Spannung – all das gab es am Samstag und am Sonntag in Niedererbach hautnah mitzuerleben. Die Theaterfreunde feierten am Wochenende den Auftakt ihres neues Stücks „Plötzlich und unerwartet“. Mit so mancher unerwarteten Wendung und schauspielerischen Glanzleistungen wussten die Niedererbacher Schauspieler und ihr Regisseur das Publikum zu überzeugen.

Glenn Howard, gespielt von Marc Schramm, plant den Mord an seiner Ehefrau Maggie, die von Nicole Theis dargestellt wird. Durch einen genialen Plan, den der Ehemann mit seiner Geliebten Sheila (Vanessa Berndt) ausgeheckt hat, lenken die beiden den Verdacht auf den Autor Sam, der von Rainer Simon verkörpert wird. Als ...