Archivierter Artikel vom 03.07.2020, 15:41 Uhr
Montabaur

Geldautomat aufgebrochen?: Diebstahl stellt sich als Irrtum heraus

Auf einem Kommunikationsfehler beruht offenbar die Meldung über einen aufgebrochenen Geldautomaten, die gestern von der Polizei verbreitet worden ist. Tatsächlich fehlten am Freitagmorgen die Geldkassetten im Automaten der Postbank an der Bahnhofstraße von Montabaur. Allerdings waren keine Diebe dafür verantwortlich wie zunächst von der Polizei vermutet.

Foto: dpa/Symbolfoto

Die Ermittler hatten angenommen, dass das Gerät mit einem nachgemachten Schlüssel geöffnet worden war. Dies war allerdings nicht der Fall.

Vielmehr hatten Mitarbeiter einer Sicherheitsfirma in der Nacht zum Freitag einen Defekt an dem Geldautomaten festgestellt und deshalb vorsorglich die Kassetten entfernt. Diese Informationen lagen allerdings den Mitarbeitern der Filiale am nächsten Morgen nicht vor.

Sie gingen deshalb von einem Diebstahl aus und informierten die Polizei. Einige Stunden später klärte sich der Vorfall dann aber auf. Die Meldung über den vermeintlichen Diebstahl war da aber schon in Umlauf. „Es liegt keine Straftat vor“, stellt die Polizei deshalb ausdrücklich klar.