Plus
Westerburg

Gegen Ministerium: Muss Schulleiter wegen seiner Kritik gehen?

Von Michael Wenzel
An der BBS Westerburg brodelt es.
An der BBS Westerburg brodelt es. Foto: Röder-Moldenhauer
Lesezeit: 3 Minuten

Kosten seine kritischen Worte gegen das Mainzer Bildungsministerium den Schulleiter der Berufsbildenden Schulen Westerburg seine Weiterbeschäftigung? Dieser Vorwurf steht im Raum. Hintergrund ist, dass Schulleiter Joachim Dell zwar sein Ruhestandsalter erreicht hat, offenbar aber gern weiterarbeiten möchte. Dieser bereits zweiten Verlängerung soll die Aufsichts- und Dienstleistungsdirektion (ADD) nach Informationen des Landtagsabgeordneten Ralf Seekatz (CDU) auch zugestimmt haben – die Zustimmung sei dann aber durch das Bildungsministerium widerrufen worden.

Dell war mit dem Ministerium in Konflikt geraten, als er sich öffentlich dafür starkgemacht hatte, dass an der BBS Westerburg weiterhin die schülereigenen Laptops im Abitur verwendet werden dürfen. Wurde ihm das nun zum Verhängnis? Joachim Dell möchte sich aus verfahrensrechtlichen Gründen nicht zu seinem Anliegen äußern. Auch aus dem Bildungsministerium ...