Archivierter Artikel vom 21.10.2010, 15:18 Uhr
Plus
Buchfinkenland

Gefährliche Kreuzung im Wald beschäftigt die Behörden

Die Kreuzung der Kreisstraßen 166 und 173 im Wald zwischen Hübingen und Welschneudorf beschäftigt weiter die Behörden. Um die Sichtverhältnisse für Autofahrer zu verbessern, sind dort bereits einige Bäume gefällt worden. Zudem hat die Unfallkommission veranlasst, dass große Schilder aufgestellt werden, die auf die abknickende Vorfahrtsstraße hinweisen. Jetzt möchte die Verkehrsbehörde der Westerwälder Kreisverwaltung darüber hinaus Geschwindigkeitsmessungen auf der Strecke durchführen lassen.

Lesezeit: 1 Minuten