Archivierter Artikel vom 20.11.2011, 11:12 Uhr

Frontalzusammenstoß bei Nebel: Feuerwehr muss 18-Jährigen aus Fahrzeugwrack schneiden

Stockum-Püschen/Dreisbach – Die Unfallserie im Westerwald reißt nicht ab. Bei einem schweren Unfall am Dienstagmorgen zwischen Stockum-Püschen und Dreisbach ist ein 18-jähriger Autofahrer verletzt worden. Die Feuerwehr musste den jungen Mann aus dem Fahrzeugwrack schneiden.

Sascha Ditscher

Sascha Ditscher

Sascha Ditscher

Sascha Ditscher

Sascha Ditscher

Sascha Ditscher

Sascha Ditscher

Sascha Ditscher

Sascha Ditscher

Sascha Ditscher

Sascha Ditscher

Sascha Ditscher

Sascha Ditscher

Sascha Ditscher

Sascha Ditscher

Sascha Ditscher

Sascha Ditscher

Bei dem Unfall im Nebel kollidierte ein Pkw mit einen Lkw-Gespann frontal. Die Unfallstelle glich einem Trümmerfeld, Fahrzeugteile lagen weit verstreut. Die Kreisstraße 65 musste für mehrere Stunden voll gesperrt werden.