Plus
Wirges

Frohsinn Wirges freut sich auf „Maybebop“: Jubiläumsfeierlichkeiten „150 + 1“

Von Hans-Peter Metternich
Die Sängervereinigung Frohsinn Wirges kann wieder proben und nutzt die überdachte Freiluftbühne an der Grillhütte beim Stadion als „Probelokal“. Hier widmet sich Dominik Pörtner (links) bei einer sogenannten Registerprobe den Tenören.
i
Die Sängervereinigung Frohsinn Wirges kann wieder proben und nutzt die überdachte Freiluftbühne an der Grillhütte beim Stadion als „Probelokal“. Hier widmet sich Dominik Pörtner (links) bei einer sogenannten Registerprobe den Tenören. Foto: Hans-Peter Metternich
Lesezeit: 2 Minuten

Zweimal in der mehr als 150-jährigen Vereinsgeschichte der Sängervereinigung Frohsinn Wirges mussten Jubiläumsfeierlichkeiten abgesagt werden. Es war das 75. Gründungsfest im Jahr 1945, kurz nach Ende des Zweiten Weltkrieges, das fünf Jahre später mit dem 80. Geburtstag gefeiert wurde. Ein Dreivierteljahrhundert später hat die Corona-Pandemie einen dicken Strich durch die Rechnung, will heißen durch alle Festveranstaltungen zum 150. Geburtstag des traditionsreichen Wirgeser Männerchores gemacht. Dem Chor steht seit 2017 Dominik Pörtner als musikalischer Leiter vor.

Zur Erinnerung: Im September des vergangenen Jahres waren drei chormusikalische Höhepunkte geplant, die alle drei ausfallen mussten: ein Konzert mit einer der bekanntesten A-cappella-Gruppen in Deutschland, ein großer Volksliederwettbewerb mit 33 Chören und 1120 Sängerinnen und Sängern und ein Freundschaftssingen mit zehn befreundeten Chören fielen Corona zum Opfer. Das alles ...