Wirges

Fremdenfeindlicher Hintergrund unklar: Unbekannte schänden in Wirges muslimische Gräber

Das Schicksal trifft eine türkische Familie aus Wirges (Name der Redaktion bekannt) gleich doppelt: Vor zwei Monaten starb die erst 25-jährige Hafize auf tragische Weise und für Eltern, Schwester Melise und Verwandte völlig unerwartet, bereits einen Monat nach der Beisetzung der jungen Türkin wurde ihr Grab Anfang Oktober zum ersten Mal geschändet. Vor wenigen Tagen schlugen die unbekannten Täter auf dem muslimischen Grabfeld des Wirgeser Südfriedhofs erneut zu: Mutwillig zertraten sie den kleinen hölzernen Zaun, der die Grabstätte umgibt, zertrampelten die Blumen, rissen das Grabschild mit dem Namen der Verstorbenen heraus und warfen es in eine angrenzende Hecke. Auch ein kleiner Steinengel verschwand vom Grab.

Stephanie Kühr Lesezeit: 5 Minuten
Jetzt weiterlesen

Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

 

Alle Angebote im Überblick.

Fragen? Wir helfen gerne weiter:
Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net