Archivierter Artikel vom 22.05.2016, 15:13 Uhr
Limburg

Freilaufende Kühe auf der A3 verursachen Unfall

Freilaufende Kühe meldeten mehrere Autofahrer telefonisch am Samstagmorgen gegen 1.10 Uhr der Polizei Limburg. Die Tiere seien auf der A3 im Bereich Werschau bei Limburg in Fahrtrichtung Frankfurt unterwegs.

Schon kurze Zeit später kam es zu einem Verkehrsunfall, da der Fahrer eines slowakischen Lasters mit einer Kuh kollidierte. Das Tier wurde durch den Aufprall getötet. Kurze Zeit später erreichten weitere Meldungen über eine in Fahrtrichtung Köln laufende Kuh die Autobahnpolizei. Mehrere Streifen suchten das Tier, das jedoch mehrmals entkommen konnte.

Die A3 musste bis 3 Uhr gesperrt werden. Es entstand ein Rückstau von rund drei Kilometern. Da sich die flüchtigen Tiere vermutlich auch an der ICE-Trasse aufhielten, wurde die Bundespolizei informiert. Diese veranlasste im Streckenabschnitt eine Geschwindigkeitsreduktion des ICE. Wie sich herausstellte, waren sechs Kühe aus einer Weide in Dauborn ausgebrochen. Der Grund ist unbekannt. Der Halter versuchte selbst, die Tiere einzufangen. Es sind noch zwei Kühe auf der Flucht. Es entstand ein Sachschaden von rund 15.000 Euro.