Archivierter Artikel vom 12.12.2012, 06:00 Uhr
Plus
Montabaur

Frauen stricken für Straßenkinder in Frankfurt

Mit einer ungewöhnlichen Hilfsaktion haben Frauen aus Montabaur und Umgebung obdachlosen Jugendlichen in Frankfurt eine Freude gemacht. Die Westerwälderinnen strickten insgesamt 101 Schals sowie fünf Paar Socken, eine Mütze und einen Pullunder für Straßenkinder. Initiatorin Angelika Werner und ihr Mann brachten die als Geschenke verpackten Kleidungsstücke anschließend persönlich nach Frankfurt, um sie einem Sozialarbeiter vom städtischen Projekt „Walk Man“ zu übergeben. Der hoch- erfreute Streetworker übernahm die Verteilung der Schals an die Jugendlichen in der Bahnhofsgegend.

Lesezeit: 3 Minuten