Montabaur

Flüchtling aus dem Iran wird Auszubildender

Behzad Nazary hatte ein gutes Leben im Iran – ein Auto, eine eigene Wohnung, ein abgeschlossenes Hochschulstudium. Doch der 28-Jährige musste um sein Leben fürchten, weil er kein Moslem ist. In dem Gottesstaat in Vorderasien ist der Islam vorgeschriebene Staatsreligion. Wer sich nicht dazu bekennt, kann zum Tod verurteilt werden.

Lesezeit: 5 Minuten
Jetzt weiterlesen

Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

 

Alle Angebote im Überblick.

Fragen? Wir helfen gerne weiter:
Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net