Westerburg

Fasziniert vom Licht Skandinaviens: Autorin zeichnet Lebensbild von Signe Munch

Im Rahmen der 19. Westerwälder Literaturtage, die in diesem Jahr auf den Spuren der „Nordlichter“ wandeln, war Lena Johannson mit einem biografischen Roman in Westerburg zu Gast, dessen Titel geradezu prädestiniert für die diesjährige Veranstaltungsreihe ist: Warum sie ihr 2019 erschienenes Werk „Die Malerin des Nordlichts“ genannt hatte, wollte Moderator Bernhard Robben von der Autorin wissen. Wenn man Skandinavienfan sei, fasziniere einen das Licht dort, bekannte die Autorin und dass sie eben unbedingt habe zu diesen Westerwälder Literaturtagen kommen wollen, fügte sie kokett an.

Angela Baumeier Lesezeit: 2 Minuten
Jetzt weiterlesen

Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

 

Alle Angebote im Überblick.

Fragen? Wir helfen gerne weiter:
Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net