Archivierter Artikel vom 13.08.2018, 06:00 Uhr
Plus
Montabaur

Familientag beim Hospizverein: Das Thema Sterben aus der Tabuzone holen

Mit einem Familientag hat der Hospizverein Westerwald am Samstag auf dem Großen Markt vor dem Rathaus von Montabaur auf sich und seine Aktivitäten aufmerksam gemacht. Der Verein erhebt den Anspruch, eine Bürgerbewegung für die Bürger zu sein. Der erste Familientag dieser Art sollte eine neue Form der Öffentlichkeitsarbeit einläuten und das Interesse der Menschen auf den Hospizverein lenken, die das Hilfsangebot noch nicht in Anspruch genommen haben oder die zwar wissen, dass es den Verein gibt, aber das vielfältige Angebot noch nicht kennen. Da war der Große Markt in Montabaur eine denkbar gute Adresse, die Hospizbewegung einmal öffentlich darzustellen.

Von Hans-Peter Metternich Lesezeit: 2 Minuten