Archivierter Artikel vom 08.05.2011, 13:36 Uhr
Ailertchen

Fallschirmunfall bei Ailertchen mit glimpflichem Ausgang

Zu Problemen bei einem Fallschirmsprung ist es am Samstag bei Ailertchen gekommen. Weil sich der Hauptschirm nicht öffnete, musste die Springerin diesen abtrennen und stattdessen den Reserveschirm benutzen. Sie konnte damit aber sicher und unversehrt landen, wie die Polizei in Westerburg auf WZ-Anfrage mitteilte.

Ailertchen – Zu Problemen bei einem Fallschirmsprung ist es am Samstag bei Ailertchen gekommen. Weil sich der Hauptschirm nicht öffnete, musste die Springerin diesen abtrennen und stattdessen den Reserveschirm benutzen. Sie konnte damit aber sicher und unversehrt landen, wie die Polizei in Westerburg auf WZ-Anfrage mitteilte.

Nach dem Sprung hatte es Gerüchte um einen womöglich schlimmen Unfall gegeben, weil der Hauptschirm ohne Springer durch die Luft segelte. Zeugen hatten daraufhin besorgt die Polizei verständigt. Die Beamten konnten aber Entwarnung geben. tf