Westerwaldkreis/Koblenz

Fahrschulen stellen sich auch im Westerwaldkreis um: Im SUV statt im Golf zum Führerschein

Noch nie wurden in Deutschland so viele SUV zugelassen wie 2018: Das Kraftfahrtbundesamt ermittelte einen Zuwachs von fast 21 Prozent – die deutlichste Steigerung in allen Klassen. Auch in der Region werden die großen Geländewagen immer beliebter, berichten Autohäuser. Dass immer mehr Familien ein solches Fahrzeug in der Garage haben, macht sich auch in den Fahrschulen in der Region bemerkbar. Golfklasse zum Autofahrenlernen war gestern, heute steigen Führerscheinbewerber häufig in Offroad-Modelle ein. Warum Fahrschulen auf den Trend reagieren und welche Auswirkungen das hat, erläutert Joachim Einig, Vorsitzender des Fahrlehrerverbandes Rheinland.

Katharina Demleitner Lesezeit: 3 Minuten
Jetzt weiterlesen

Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

 

Alle Angebote im Überblick.

Fragen? Wir helfen gerne weiter:
Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net