Archivierter Artikel vom 29.09.2015, 15:54 Uhr
Plus
Bad Marienberg

Fachmann für Terrorismus und Migrationsfragen: Shams Ul-Haq berichtet aus Krisengebieten

Eigentlich stand Journalist nicht ganz oben auf seiner Wunschliste der Berufe, verrät Shams Ul-Haq. „Ich bin ein Seiteneinsteiger. Mein Vorbild ist Joschka Fischer.“ Dass der 40-Jährige nun für diverse Medien aktiv ist, liegt vor allem daran, dass er sich sowohl in Mitteleuropa als auch in seiner Herkunftsregion Pakistan, Indien und Afghanistan auskennt.

Lesezeit: 1 Minuten
+ 1 weiterer Artikel zum Thema