Archivierter Artikel vom 17.08.2022, 11:56 Uhr
Hillscheid

Explosion in Anglerhütte: 62-Jähriger in Hillscheid schwer verletzt

Bei einer Explosion einer Anglerhütte an einem Weiher bei Hillscheid ist am Mittwoch gegen 8.50 Uhr ein 62-jähriger Mann verletzt worden.

Der Rettungshubschrauber in Aktion.
Der Rettungshubschrauber in Aktion.
Foto: Symbolfoto: Sascha Ditscher

Um 8.50 Uhr wurde die Polizei Höhr-Grenzhausen durch die Rettungsleitstelle von der Explosion in Kenntnis gesetzt, so eine Pressemeldung der Polizei.

Der Verunfallte selbst habe die Notfallnummer 112 gewählt, wurde unserer Zeitung auf Nachfrage mittgeteilt. Feuerwehr, Rettungsdienst, Notarzt und Polizei stellten vor Ort fest, dass die Hütte durch die Explosion teilweise eingestürzt war. Der 62-Jährige befand sich zu diesem Zeitpunkt hinter Trümmerteilen in der Hütte und konnte sich nicht selbst befreien. Nachdem er durch die Feuerwehr geborgen worden war, wurde er vom Notarzt an der Unfallstelle untersucht. Der Mediziner stellte fest, dass der Mann schwer, jedoch nicht lebensgefährlich verletzt war. Mit einem Rettungshubschrauber wurde er mit Verbrennungen zur weiteren Behandlung in ein Spezialkrankenhaus in Köln verlegt.

Weitere Personen kamen nicht zu Schaden. Zur Unglücksursache können derzeit noch keine Angaben gemacht werden, so die Presseinfo weiter. Im Nachgang muss nun geprüft werden, ob es sich bei der vermutlichen Gasexplosion um ein Unglück handelt oder ob die Detonation herbeigeführt wurde. Die Schadenshöhe wird auf circa 20 000 Euro geschätzt. Die Ortsfeuerwehren Hillscheid und Höhr-Grenzhausen waren mit 20 Einsatzkräften vor Ort. maj