Archivierter Artikel vom 22.09.2020, 18:03 Uhr
Westerwaldkreis

Es geht ums Kennzeichen: Landet der Oldtimer-Streit nun vor Gericht?

Wolfgang Weber aus Siershahn versteht die Welt nicht mehr: Seit Monaten streitet der 80-Jährige mit der Zulassungsstelle des Westerwaldkreises über die Zulassung seines Mercedes-Oldtimers: Die Behörde will den 190er SL Baujahr 1960 nicht wie sonst mit einem kleineren Nummernschild zulassen, sondern pocht auf ein größeres History-Kennzeichen. Dabei hatte der Siershahner seinen silbergrauen Oldtimer seit dem Kauf im Jahr 1998 stets mit dem 42 Zentimeter breiten Nummernschild anmelden können. Jetzt geht das nicht mehr. Die Behörde fordert ein 52 Zentimeter breites Standardschild und droht sogar mit der Zwangsstilllegung des Wagens, wenn der Rentner den Mercedes nicht nachrüstet. Derweil ist der 80-Jährige so aufgebracht, dass er notfalls vor Gericht gehen will.

Lesezeit: 3 Minuten
Jetzt weiterlesen

Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

 

Alle Angebote im Überblick.

Fragen? Wir helfen gerne weiter:
Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net