Heiligenroth

Erste Bäume gefällt: Rodungsarbeiten für Autohof sind genehmigt

Der Wald an der B 255 zwischen Boden und Heiligenroth, an dessen Stelle die Firma Bellersheim einen Autohof bauen will, darf gerodet werden. Das hat das Forstamt Neuhäusel vor einer Woche genehmigt. Nachdem am gestrigen Mittwoch bereits erste Bäume gefallen sind, ordnete die Forstbehörde allerdings einen sofortigen Stopp der Arbeiten an, weil die Naturschutzinitiative aus Quirnbach zwischenzeitlich per Fachanwalt Widerspruch gegen die Genehmigung eingelegt hat. Damit muss die Rodung nun ausgesetzt werden, bis die Obere Forstbehörde den Widerspruch geprüft und darüber entschieden hat.

Susanne Willke Lesezeit: 3 Minuten
Jetzt weiterlesen

Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

 

Alle Angebote im Überblick.

Fragen? Wir helfen gerne weiter:
Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net