Bad Marienberg

Erneut Rasierklinge im Futter aufgetaucht: Sorge um Tiere im Bad Marienberger Wildpark

Diesmal waren die Vierhornschafe betroffen: Im Gehege der Tiere im Wildpark Bad Marienberg haben Mitarbeiter der Einrichtung am Mittwochmorgen eine Rasierklinge gefunden. Bereits am Sonntag, 26. Januar, war im Gatter des Rotwilds ein solch gefährlicher Gegenstand entdeckt worden. Glücklicherweise kam auch beim jüngsten Vorfall kein Tier zu Schaden, wie Stefan Weber, Vorsitzender des Fördervereins Wildpark berichtet.

Nadja Hoffmann-Heidrich Lesezeit: 2 Minuten
Jetzt weiterlesen

Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

 

Alle Angebote im Überblick.

Fragen? Wir helfen gerne weiter:
Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net