Archivierter Artikel vom 04.11.2020, 20:00 Uhr
Plus
Holler

Eine tolle Nachbarschaft: Gold„Kehl“chen singen gegen Corona an

Im Schein der Straßenlaterne stehen sie beieinander und singen. Singen für Zusammenhalt und gegen Einsamkeit, für Freundschaft und gegen Linksliegenlassen. Es war der erste Lockdown, der einen besonderen Hollerer Singkreis bereits zusammengeführt hat – mit dem gebührenden Abstand natürlich. Seit März stimmen „Die singenden Kehler“ jeden Sonntagabend die „Ode an die Freude“ an, die sie inzwischen sogar um eine selbst gedichtete Zusatzstrophe erweitert haben. Initiiert hat die Mutmach-Aktion Familie Müller-Röhrig.

Lesezeit: 2 Minuten