Archivierter Artikel vom 01.08.2021, 18:00 Uhr
Plus
Höhr-Grenzhausen

Ehrung für Werner Baumann: Er hat dem Töpferhandwerk fotografisch ein Denkmal gesetzt

Fotograf Werner Baumann aus Höhr-Grenzhausen ist eine Institution im Westerwald und weit darüber hinaus. Gerade ist seine Ausstellung „Werner Baumann. EULER. Bilder der Heimat“ über die Tradition des Westerwälder Eulerhandwerks im Keramikmuseum Westerwald für vier Wochen zu sehen gewesen. Zweimal musste die Eröffnung coronabedingt verschoben werden. Die beeindruckenden Bilddokumente, die zuvor schon einmal im Kulturbunker b-05 in Horressen gezeigt wurden, hat das Museum gekauft. Auch die Negative hat Baumann dem Keramikmuseum überlassen. Einige der 42 Fotografien werden im Vortragssaal dauerhaft ausgestellt. Nun wurde Werner Baumann für sein Lebenswerk geehrt.

Von Camilla Härtewig Lesezeit: 4 Minuten