Archivierter Artikel vom 29.03.2022, 19:10 Uhr
Sessenhausen

Drogen auf der A 3 aus Autofenster geworfen: Spürhund führt Polizei an der Autobahn zum Kokain

Ein Drogensuchhund führte die Polizei an der A 3 in Höhe des Rastplatzes Sessenhausen zu mehreren Packungen psychoaktiver Pilze und einer geringen Menge Kokain, die im Vorfeld einer Kontrolle aus dem Fenster eines verdächtigen Fahrzeuges geworfen worden waren.

Ein Polizist steht im Regen vor einem Streifenwagen
Ein Polizist steht im Regen vor einem Streifenwagen. Foto: Karl-Josef Hildenbrand/dpa/Archivbild
Foto: dpa

Die Polizei wollte am Montag gegen 12.30 Uhr einen mit vier Personen besetzten Pkw, der auf der A 3 in Fahrtrichtung Frankfurt unterwegs war, einer allgemeinen Verkehrskontrolle unterziehen.

Durch einen Funkstreifenwagen der Polizeiautobahnstation Montabaur sollte der Wagen aus dem Rheingau-Taunus-Kreis dazu auf den Rastplatz Sessenhausen gelotst werden. Der Fahrer verringerte plötzlich seine Geschwindigkeit und ließ sich hinter einen Lkw zurückfallen. Dennoch bemerkten die Polizeibeamten eine Wurfbewegung aus dem Beifahrerfenster.

Bei der anschließenden Kontrolle wurden bei dem 20-jährigen Fahrzeugführer drogentypische Ausfallerscheinungen festgestellt. Bei der Suche entlang des Seitenstreifens mit Unterstützung eines Drogensuchhundes wurden geringe Mengen Kokain und mehrere Packungen psychoaktiver Pilze aufgefunden. Dem Fahrzeugführer wurde eine Blutprobe entnommen und gegen ihn und den Beifahrer eine Strafanzeige wegen des Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz eingeleitet.