Archivierter Artikel vom 12.04.2018, 10:00 Uhr
Plus
Westerwald

Die neue Spitze des Evangelischen Dekanats Westerwald: Seelsorger riskieren etwas für Hobbys und Glauben

So sieht sie also aus, die neue Spitze des Evangelischen Dekanats Westerwald. Der eine fährt eine Kawasaki, trägt Ledermontur, Sonnenbrille, Biker-Stiefel, der andere fliegt einen gigantischen Gleitschirm. Die beiden Pfarrer erinnern eher an tollkühne Kerle als an die Seelsorger von nebenan. Dabei sind der neue Dekan Dr. Axel Wengenroth und sein Stellvertreter Benjamin Schiwietz zwei Typen mit Bodenhaftung. Sie mögen die Ruhe und konzentrieren sich auf das, was vor ihnen liegt. Mut ist ihnen trotzdem wichtig. Nicht nur wegen ihrer waghalsigen Hobbys. Sie wünschen sich eine Kirche, die wieder etwas riskiert; Gemeinden, die ihre Stärken nutzen, statt es allen recht machen zu wollen. Zum Start ihrer Amtszeit sprechen die beiden über Herzensangelegenheiten, Höhenflüge und ihre Hoffnungen.

Lesezeit: 5 Minuten