Daubach

Daubach lässt sich das Fest nicht vermiesen: Kirmes in Corona-Zeiten virtuell im Internet gefeiert

Mindestens bis Ende August sind Großveranstaltungen im Land verboten. Auch die Daubacher Kirmes fiel unlängst der Corona-Krise zum Opfer. Einige Freunde aus dem 460-Seelen-Ort bei Montabaur wollten den Kopf aber trotzdem nicht in den Sand stecken. Um den Leuten zumindest ein wenig Kirmesstimmung zu bieten, inszenierten sie kurzerhand die wichtigsten Programmpunkte für kleine Videos im Internet. Herausgekommen sind am Ende 18 kurze Filme mit teilweise sehr viel Liebe zum Detail, die beispielgebend für eine virtuelle Kirmes in Corona-Zeiten sind.

Thorsten Ferdinand Lesezeit: 3 Minuten
Jetzt weiterlesen

Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

 

Alle Angebote im Überblick.

Fragen? Wir helfen gerne weiter:
Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net