Archivierter Artikel vom 19.01.2022, 12:00 Uhr
Schönstein/Hachenburg

Dank Wäller Spenden: Waisenhaus in Indien wird unterstützt

Wie in jedem Jahr fand im Dezember die Weihnachtsspendenaktion des Intercoiffure-Salons „die Tolle“ in Wissen-Schönstein statt. Herausgekommen ist der tolle Betrag von 1650 Euro, der die Arbeit des in Hachenburg ansässigen Vereins When-Association in Indien unterstützt.

Marcus Hammer (Mitte) dankte für die Spende und freute sich, umrahmt vom Team des Friseursalons „Die Tolle“ und Inhaberin Petra Hassel (2. von links), über die Arbeit der When-Association berichten zu können.
Marcus Hammer (Mitte) dankte für die Spende und freute sich, umrahmt vom Team des Friseursalons „Die Tolle“ und Inhaberin Petra Hassel (2. von links), über die Arbeit der When-Association berichten zu können.
Foto: Verein

Für die Aktion schmückten Inhaberin Petra Hassel und ihr Team zusammen mit ihren Kunden einen im Salon platzierten Weihnachtsbaum mit roten Kugeln. Jede einzelne davon stand symbolisch für eine Spende seitens der Kundschaft. Am Ende verdoppelte Petra Hassel den Betrag. Empfänger ist der 2019 gegründete gemeinnützige Verein aus Hachenburg.

Die noch relativ junge When-Association (Worldwide Healthcare & Equality, Now!, zu deutsch etwa: Weltweite Gesundheitsfürsorge & Gleichberechtigung, Jetzt!) unterstützt unter anderem ein Waisenhaus im westindischen Bundesstaat Maharashtra (Hauptstadt: Mumbai), wo Kinder aus den Slums der umliegenden Regionen ein neues Zuhause gefunden haben. Dort in Kolhapur erhalten sie auch Schulbildung, was gerade in Indien eine essenzielle Grundlage für ihre Zukunft bedeutet.

Nach Auskunft des Vorsitzenden Marcus Hammer konnte der Verein darüber hinaus im vergangene Sommer ein weiteres Projekt in die Wege leiten – nämlich die Verteilung von Lebensmittelpaketen an Bedürftige aus den Armenvierteln. Auf diesem Wege erhielten Familien dringend benötigte Grundnahrungsmittel.

Hammers direkter und persönlicher Kontakt zu dem Waisenhaus sowie zu weiteren Organisationen ermöglicht eine gezielte Platzierung der Spenden. Hinzu kommt das Bestreben, die Verwaltungskosten so gering wie möglich zu halten. Im Kern möchte der Hachenburger Verein seine Hilfe projektorientiert einsetzen. So konnte etwa im vorigen September die Küchenausstattung (Regalsystem) im Waisenhaus Balodyan fertiggestellt werden.

Und da das Haus aktuell voll belegt, der Bedarf an Plätzen aber ungebrochen ist, hat vor Kurze der Bau eines zweiten Gebäudes des Waisenhauses begonnen. Ziel ist es, in dem separaten Wohnheim weitere Mädchen und Jungen aufnehmen zu können. Auch hierfür will sich die When-Association unterstützend einsetzen. Spenden wie die des Schönsteiner Salons können dabei eine willkommene Hilfe sein.