Archivierter Artikel vom 16.11.2020, 11:36 Uhr
Westerwaldkreis

Corona-Werte im Westerwaldkreis ganz leicht gesunken: Viele Schulen wurden negativ getestet

Leicht gesunken ist am Wochenende die Zahl der aktiven Corona-Fälle von 389 auf 384 sowie der Inzidenzwert von 111,9 auf 104,5. Der Inzidenzwert resultiert aus der Zahl der Infizierten in den vergangenen sieben Tagen je 100.000 Einwohner. Insgesamt haben sich im Westerwaldkreis bisher 1467 Menschen mit dem Coronavirus infiziert, davon sind 1057 bereits wieder gesund.

Foto: dpa/Symbolfoto

Die höchste Zahl der aktiven Fälle gibt es zurzeit laut Kreisverwaltung in der Verbandsgemeinde Montabaur mit 73 Infizierten. Meldungen von den Schulen gab es am Samstag: So gibt es an der Theodor-Heuss-Grundschule Wirges zwei weitere positiv getestete Personen.

Dagegen wurden die BBS Montabaur, die Ernst-Barlach-Realschule plus Höhr-Grenzhausen, die Kita Himmelfeld in Montabaur, die Astrid-Lindgren-Grundschule Ransbach-Baumbach und die Grundschule Am Ahrbach in Ruppach-Goldhausen bisher negativ getestet.