Archivierter Artikel vom 05.09.2020, 06:00 Uhr
Plus
Wirges/Montabaur

Corona: Lüftung stellt Hallenbad vor Probleme

Corona stellt das Wirgeser Rathaus einmal mehr vor Probleme: Entpuppt sich das Hallenbad der Kommune als Virenschleuder? Bürgermeister Michael Ortseifen will kein Risiko eingehen und lässt das Schwimmbad, das als reines Schul- und Vereinsbad von den Verbandsgemeinden Montabaur und Wirges genutzt wird, vorerst geschlossen. Grundsätzlich dürfen Hallenbäder seit Juni wieder öffnen, wenn die Betreiber den Hygieneplan des Landes einhalten. Die Verantwortlichen im Rathaus befürchten aber, dass sich das Coronavirus über die Lüftungsanlage des Bades verbreiten und Wirges so zum neuen Corona-Hotspot werden könnte. Auch das Westerwälder Kreisgesundheitsamt hat Bedenken, während Vereine wie die DLRG das kritisch sehen. Sie sitzen seit Monaten auf dem Trockenen und können keine Schwimmkurse anbieten. Ein Gutachten soll nun klären, wie gefährlich die Lüftungsanlage wirklich ist. Wir haben mit den Verantwortlichen gesprochen.

Lesezeit: 3 Minuten