Archivierter Artikel vom 11.04.2010, 13:45 Uhr

Brandschutz kostet Kreis viel Geld

Von Standards ist im Blick auf die angespannte Haushaltslage der Kommunen oft die Rede. Hohe Auflagen gibt es beispielsweise für den Brandschutz an Schulen. Aber wer will an dieser Stelle sparen? Der Kreis jedenfalls nicht.

Westerwaldkreis – Der Westerwaldkreis wird in den kommenden Jahren mehr als 2 Millionen Euro in den Brandschutz des Mons-Tabor-Gymnasiums und der Anne-Frank-Realschule plus in Montabaur investieren müssen. Die Schulen, beide in Trägerschaft des Kreises, sind in einer Phase erbaut worden, in denen der vorbeugende bauliche Brandschutz noch ganz anders gewichtet war.
Nach Angaben der Kreisverwaltung werden die Kosten für das Mons-Tabor-Gymnasium zwischen 1,2 und 1,5 Millionen Euro liegen. Für die Realschule plus müssen zwischen 800 000 und 900 000 Euro veranschlagt werden.

Mehr zu diesem Thema lesen Sie am Montag in der Westerwälder Zeitung.